Gutscheine: Neue umsatzsteuerliche Behandlung

Bislang war die Ausstellung von Gutscheinen zum späteren Bezug von Waren oder nicht konkretisierten Dienstleistungen kein steuerbarer Vorgang. Gutscheine wurden im Kassensystem gesondert erfasst. Durch Umsetzung der EU-RL wird ab 1.1.2019 zwischen Einzweck- oder Mehrzweckgutscheine unterschieden. Beide ziehen unterschiedliche umsatzsteuerliche Behandlung nach sich.

Einzweckgutscheine …

Ort der Leistung und geschuldete Umsatzsteuer stehen bei Ausstellung des Gutscheines bereits fest

sind Gutscheine, bei denen der Ort der Leistung und die dafür geschuldete Umsatzsteuer bereits bei der Ausstellung feststehen (zB Gutschein für eine bestimmte Konzertkarte, bestimmtes Küchengerät eines Herstellers). Umsätze aus Einzweckgutscheinen werden sofort zum Zeitpunkt des Gutscheinverkaufs verbucht.

Mehrzweckgutscheine …

Alle Gutscheine die nicht in die Kategorie “Einzweckgutschein” fallen

erfolgt die umsatzsteuerliche Leistungerst zum Zeitpunkt der Leistungserbringung (Einlösung des Gutscheines). Auch Gutscheine, die zum Bezug von Leistungen in verschiedenen Ländern berechtigen (mit unterschiedlichen Leistungsorten), stellen Mehrzweckgutscheine dar.

Weitere Details finden Sie auch auf der Seite der Wirtschaftskammer Österreich (https://www.wko.at/branchen/sbg/handel/Gutscheine-2019.html)